Frau findet ihren Mann tot neben dem Friedhof

+
In diesem Anwesen direkt hinter dem Friedhofsgelände zeltete der Mann. Er ist offenbar ohnmächtig geworden und in einen brennenden Gaskocher gestürzt

Unterhaching - Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt die Polizei: Eine Frau hat ihren Mann tot auf einem Gartengrundstück in der Nähe des Friedhofs gefunden. Er hatte dort mal wieder gezeltet.

Direkt neben dem Unterhachinger Friedhof ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch eine Tragödie. Früh um 6 Uhr fand dort die Ehefrau (49) ihren toten Mann (61). Der Münchner Systemadministrator hatte sich in der Nacht beim Zelten schwerste Brandverletzungen zugezogen.

Der Oberweg grenzt direkt ans Friedhofsgelände. Dort nutzte der 61-Jährige ein von außen nicht einsehbares Areal zeitweise als privaten Zeltplatz. Ein etwas ungewöhnlicher Ort zwischen Friedhof und Bestattungsinstitut. Scheinbar hatte jedoch niemand etwas dagegen.

Zu den Gewohnheiten des 61-Jährigen zählte es, bei gutem Wetter dort zeitweise mehrere Nächte zu verbringen. Dann kochte er dort auch auf einer Gaskartusche mit aufgeschraubtem Topfhalter. Seit Sonntag hatte er dort wieder übernachtet.

Als seine Frau Mittwochfrüh nach ihm schauen wollte, lag er vorm Zelt – den ganzen Oberkörper übersät von schaurigen Brandwunden, offenbar schon längere Zeit tot. Die Frau erlitt einen Schock und wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

Nach ersten Ermittlungen der Münchner Kriminalpolizei hat der Unterhachinger vermutlich einen Schwächenanfall erlitten und war ohnmächtig in den brennenden Gaskocher gestürzt. Dabei muss seine Kleidung sofort Feuer gefangen haben. Die Flammen erloschen später von selbst. Woran er letztlich starb, wird die Obduktion klären.

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion