Schecks und Ausweise blieben in Gepäckablage

166.000 Dollar Erbe in Flugzeug vergessen

Ein Ehepaar aus der Oberpfalz hat Schecks im Wert von 166.000 US-Dollar in einem Flugzeug am Münchner Flughafen vergessen. Dabei handelt es sich um das Erbe des 69-jährigen Ehemannes.

München - Ein Ehepaar aus der Oberpfalz hat Schecks im Wert von 166.000 US-Dollar in einem Flugzeug vergessen - es handelte sich um das Erbe der Mutter des 69-jährigen Ehemannes. Das Paar hatte seine Ausweise und die Schecks im Gepäckfach eines Fliegers aus Chicago liegengelassen, wie die Bundespolizei am Flughafen München am Mittwoch mitteilte. Das fiel ihnen selbst gar nicht auf, weil sie mit ihren Personalausweisen durch die Grenzkontrollen gingen. 

Reinigungspersonal fanden die Unterlagen am Montagabend jedoch, woraufhin die Flughafenpolizisten ihre Kollegen in der Oberpfalz baten, das Ehepaar zu Hause zu kontaktieren. Nachdem der Mann erklären konnte, dass es sich bei den drei amerikanischen Kassenschecks um das Erbe seiner Mutter in den USA handelte, durfte er das Vermögen mitnehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Eine Woche danach: Die traurigen Spuren von Unterföhring
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus
Bluttat in Unterföhring: So sieht es am Tatort jetzt aus

Kommentare