Gewalttat in Erding

Mann schlägt wild auf Ehefrau ein - Zeugen retten sie

Wer weiß, wie dieser Gewaltausbruch ausgegangen wäre, hätten nicht Zeugen mutig eingegriffen? Auf einem Parkplatz in Erding eskalierte der Streit zwischen zwei Ehepartnern. 

Erding - Wie die Polizei nun mitteilte, kam es am vergangenen Freitagnachmittag zu einer Gewalttat auf einen Parkplatz in Erding. Gegen 16 Uhr schlug ein Mann massiv mit einem Schlagwerkzeug auf den Oberkörper und Kopf einer 62-Jährigen ein. 

Einige Zeugen griffen ein und versuchten Täter und Opfer zu trennen. Mit einiger Mühe gelang das. Der Angreifer ergriff die Flucht. Der Tatort war in der Franz-Brombach-Straße.

Täter (67) stellt sich der Polizei

Später stellte sich der Mann dann auf der Wache der Polizei Erding. Der 67-Jährige gab an, der Gesuchte zu sein. Er räumte ein, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau angegriffen zu haben. Als Grund nannte er einen Streit über die geplante Scheidung. Die Polizisten nahmen ihn fest. Es besteht der Anfangsverdacht einer versuchten Tötung. 

Die Frau erlitt bei dem Angriff unter anderem erhebliche Kopfverletzungen und wird weiterhin stationär in einen Krankenhaus behandelt. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Marathon für die Feuerwehr: Hackschnitzel-Lager der Stadtwerke wird Raub der Flammen
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zugspitzbahn: Bergung wird vorbereitet - Unglück löst politischen Eklat aus
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Zeugin rätselt über Satz aus Kindermund: Sexueller Übergriff oder nur ein harmloser Familienstreit?
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität
Sie ist Stadionsprecherin - und damit eine absolute Rarität

Kommentare