Fahrlässige Brandstiftung?

Neubau in Flammen - Abriss droht

+
Der Rohbau muss wohl abgerissen werden.

Eichenau - In den frühen Morgenstunden ist in Eichenau am Donnerstag bei einem noch im Rohbau befindlichen Anbau ein Feuer ausgebrochen. Dadurch ist ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden.

Am Tag zuvor wurden im Dachbereich des Anbaus Abdichtarbeiten mit Bitumen durchgeführt. Hierzu wurden mehrere Bahnen mittels eines Gasbrenners miteinander verschweißt. Ohne es zu bemerken, verursachte der Arbeiter im darunter liegenden Dämmmaterial einen kleinen Schwelbrand, der sich über Nacht zu einem offenen Feuer ausweitete. Der Anbau wurde hierbei so stark beschädigt, dass er vermutlich abgerissen werden muss. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt nun gegen den Arbeiter wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung.

Auch interessant

Meistgelesen

Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - Autofahrer beschimpfen sie wüst
Feuerwehr sichert für Kinder Martinsumzug - Autofahrer beschimpfen sie wüst
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Döner darf jetzt nicht mehr Döner heißen: Reinheitsgebot ärgert Kebab-Verkäufer - „Schikane“
Flughafen München: Pläne für Expresszug scheitern - Politiker machen ihrem Ärger Luft
Flughafen München: Pläne für Expresszug scheitern - Politiker machen ihrem Ärger Luft
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert
Zwei Jahre nach tragischem Flugzeugabsturz: Tod des Thermenkönigs rekonstruiert

Kommentare