Fahrlässige Brandstiftung?

Neubau in Flammen - Abriss droht

+
Der Rohbau muss wohl abgerissen werden.

Eichenau - In den frühen Morgenstunden ist in Eichenau am Donnerstag bei einem noch im Rohbau befindlichen Anbau ein Feuer ausgebrochen. Dadurch ist ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden.

Am Tag zuvor wurden im Dachbereich des Anbaus Abdichtarbeiten mit Bitumen durchgeführt. Hierzu wurden mehrere Bahnen mittels eines Gasbrenners miteinander verschweißt. Ohne es zu bemerken, verursachte der Arbeiter im darunter liegenden Dämmmaterial einen kleinen Schwelbrand, der sich über Nacht zu einem offenen Feuer ausweitete. Der Anbau wurde hierbei so stark beschädigt, dass er vermutlich abgerissen werden muss. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt nun gegen den Arbeiter wegen des Verdachts einer fahrlässigen Brandstiftung.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare