Vermeintlicher Einbruch: Vater entlarvt Sohn

Grünwald - Vom eigenen Vater ist ein 26-Jähriger unbeabsichtigt des Einbruchs überführt worden. Der Münchner hatte zusammen mit zwei weiteren Tätern vor wenigen Wochen einen Tresor aus dem Jugendzentrum in Grünwald gestohlen.

Eigentlich wollte der Vater des 26-Jährigen seinem Sohn nur beim Umzug helfen. Der 26-Jährige bat ihn, doch schon mal das Zimmer seiner Wohnung leer zu räumen. Aber als der Vater die Wohnung seines Sprösslings betrat, wurde er misstrauisch. Am Boden entdeckte er einen aufgebrochenen Tresorwürfel. Sofort schoss es ihm durch den Kopf: Bei meinem Sohn wurde eingebrochen. Der Münchner verständigte die Polizei.

Doch es sollte anders kommen. Als die Ermittler am vermeintlichen Tatort in Berg am Laim eintrafen, kam einem der Beamten der Spurensicherung der Tresor merkwürdig bekannt vor. Genau so einer wurde nur einen Tag zuvor bei einem Einbruch in der Jugendzentrum in Grünwald gestohlen. Durch das gekippte Kellerfenster waren die Täter dort in das Gebäude gelangt, brachen laut Polizei mehrere Türen auf und entwendeten den Wandtresor samt Inhalt. Bargeld, ein Laptop und eine Digitalkamera wurden darin aufbewahrt, alles in einem Wert von 4400 Euro.

Dass Beute und Täter durch einen kuriosen Zufall so schnell gefunden werden konnten, dürfte auch für die Polizei eine ungewöhnliche Überraschung gewesen sein. Wie sich nach weiteren Ermittlungen herausstelle, hatte der 26-Jährige den Einbruch gemeinsam mit zwei Bekannten begangen. Alle drei müssen sich jetzt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls strafrechtlich verantworten.

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Boris Becker kämpft um sein Image – und macht Mut
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis

Kommentare