Alarm kurz vor Mitternacht

Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders

Eine Alarmanlage eines Supermarkts an der Erdinger Straße hat angeschlagen - und die Polizei hat schnell reagiert. Ein Hubschrauber stieg in die Luft. Die Fahndung blieb ohne Erfolg - wohl auch deswegen, weil es offenbar keinen Einbrecher gab.

Freising - Am Sonntag kurz vor Mitternacht dürften einige Lerchenfelder aufgrund eines Hubschrauberüberfluges aufgeschreckt sein. Grund war ein Einbruchsalarm bei einem Supermarkt an der Erdinger Straße. 

Nachdem die vor Ort eingesetzten Beamten Fußspuren am rückwärtigen Gebäudeteil festgestellt hatten, da das Dach für die Beamten nicht einsehbar war, wurde Luftunterstützung in Form eines Polizeihubschraubers angefordert, der aber keine Feststellungen auf dem Dach machen konnte. Letztlich dürfte es sich nach Aussagen der Polizei um einen Fehlalarm gehandelt haben, da auch am und im Gebäude keine Spuren festgestellt werden konnten.

Auch in München wunderte sich am Montag so mancher - dort raste eine Blaulicht-Kolonne durch die Stadt.

Auch interessant

Meistgelesen

“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf

Kommentare