Einsatz in Hohenlinden

Polizisten retten Kätzchen aus Kanalisation

Beamte der Ebersberger Polizeiinspektion haben in Hohenlinden eine Katze aus der Kanalisation gerettet. Das Tier war in einem Straßengulli gefangen und machte lautstark auf sich aufmerksam.

Hohenlinden - Die Ebersberger Polizisten waren am Dienstag gegen 20 Uhr auf Streife im Hohenlindener Ortsteil Birkach, als sie plötzlich ungewöhnliches Katzengejammer hörten. Zunächst gingen sie davon aus, dass ein Kätzchen bei dem regnerischen Wetter keinen Einlass in sein gemütliches Zuhause bekam und sich deshalb lautstark äußerte.

Nachdem das Katzengeschrei aber immer heftiger wurde, gingen die Beamten der Sache nach. Dabei stellte sich heraus, dass die Laute aus dem Straßengulli kamen. Sofort wurde der Kanaldeckel herausgehoben und das Sieb entfernt. Nach kurzer Zeit schaute die Beamten ein völlig verängstigtes und durchnässtes junges Kätzchen mit großen Augen an. Es ließ sich bereitwillig aus seinem „Gefängnis“ befreien.

Nach einer kurzen Nachfrage in der Nachbarschaft konnte die Katze seinen glücklichen und dankbaren Besitzern übergeben werden, die sich schon gewundert hatten, dass ihr Haustier nicht nach Hause gekommen war.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?
Nach 30 Jahren: Ehering taucht wieder auf - im Garten
Nach 30 Jahren: Ehering taucht wieder auf - im Garten
24-Jährige ausgeraubt, geschlagen und mit Messer bedroht
24-Jährige ausgeraubt, geschlagen und mit Messer bedroht

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare