Eklat in der B-Klasse: Spieler attackiert Schiri

Biburg – Eklat beim B-Klassenspiel zwischen dem ASV Biburg und dem SV Puch: Weil Puchs Ilber Veliu den Olchinger Unparteiischen Alex Hiechinger attackierte, wurde die Partie acht Minuten vor dem Ende beim Stand von 3:0 für die Biburger abgebrochen.

Veliu hatte Hiechinger am Hals angegriffen und gewürgt. „Ich bin noch immer leicht geschockt“, sagte Hiechinger gut zwei Stunden nach den Vorfällen im Gespräch mit dem Tagblatt. „So etwas habe ich bis jetzt noch nicht erlebt.“ Zugetragen haben sich die Skandalszenen in der 82. Minute: Puchs Ilber Veliu kassierte nach einem Foul eine Verwarnung. Weil es bereits die zweite innerhalb von nur zwei Minuten war, zückte Hiechinger die Ampelkarte. Was er damit auslöste, hatte der Unparteiische nicht geahnt.

„Der Pucher Spieler drückte mir daraufhin mit dem Daumen gegen den Kehlkopf und drückte mich nach hinten weg.“ Eine Attacke, die für den Pucher schwerwiegende Folgen haben könnte. Hiechinger brach das Spiel jedenfalls sofort ab. „Da blieb mir gar nichts anderes übrig.“ Er vermerkte die Vorfälle in seinem Sonderbericht. Alles weitere wird nun vor dem Sportgericht geklärt. Bestätigen sich in der Verhandlung die Vorwürfe, dürfte auf Veliu eine empfindliche Strafe warten.

Bis zu Velius Ausraster hatte Hiechinger wenig zu tun. Er verteilte insgesamt nur vier gelbe Karten. Die Biburger hoffen nun, dass das Spiel für sie gewertet wird. Schließlich führten sie zum Zeitpunkt des Eklats bereits mit 3:0. Die Tore hatten Simon Schwojer und zweimal Sebastian Schmid erzielt.

Hier geht's zu Fußball Vorort

Rubriklistenbild: © Ostermeier

auch interessant

Meistgelesen

Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Schüler spielen Direktor einen coolen Streich
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los

Kommentare