Familie sucht sie via Facebook

Elif (16) aus Neuried: Vom Teenager zur Gotteskriegerin?

Elif vor und nach ihrer Verwandlung.

Neuried - Die 16-jährige Schülerin aus Neuried  ist offenbar über die Türkei auf dem Weg nach Syrien. Ihre Familie vermutet, dass sich Elif Ö. als Gotteskriegerin dem Islamischen Staat (IS) angeschlossen hat. Zuvor durchlief sie eine radikale Verwandlung. 

Es sind rührende Zeilen voller Liebe, Sehnsucht, Hoffnung und Angst. Gerichtet an eine Schülerin namens Elif (16) aus Neuried (Landkreis München), von der niemand weiß, ob sie diese Zeilen noch lesen kann. Und ob sie weiß, wie furchtbar ihre Familie leidet. Am 28. Februar verschwand sie, angeblich wollte sie eine Freundin in Landsberg am Lech besuchen. Jetzt mehren sich die Hinweise, dass sich die Schülerin offenbar dem Islamischen Staat (IS), einer Terror-Gruppe in Syrien angeschlossen hat.

Elif entstammt einer modernen, türkischen Familie, die in Neuried in einer Hochhaus-Siedlung lebt. Am muslimischen Glauben und den Traditionen der türkischen Heimat hielt die Familie immer fest, integrierte sich aber problemlos in den westlichen Lebenstil. Elif hat einen deutschen Pass. Sie wuchs hier auf, spricht perfekt deutsch, entwickelte sich vom verspielten kleinen Mädchen zu einer selbstbewussten, jungen Frau. Wie alle Teenager experimentierte sie gern ein bisschen, färbte sich die Haare blond, Zungenpiercing. Sie hatte viele Freundinnen und Spaß an Mode.

Familie sucht via Facebook nach der 16-jährigen Elif

Doch vor etwa einem Jahr muss Elif unter den Einfluss gefährlicher, religiöser Rattenfänger geraten sein. Plötzlich interessierte sie sich sehr für den religiösen Kleidungsstil, bestellt sich jede Menge Literatur im Internet. Auf der von ihrer Familie eingerichteten Facebook-Seite "Findet Elif" ist in zahlreichen Fotos eine signifikante, äußere Veränderung dokumentiert. Aus dem lebensfrohen Teenie in Leggins und rosa Söckchen wurde eine ernst blickende, zuletzt tief verschleierte Frau, die sich nicht mehr schminkte und auf Fotos mit fröhlichen Gleichaltrigen seltsam entrückt und fremd wirkte.

Vieles spricht dafür, dass Elif jetzt die Ehefrau eines ISIS-Kämpfers ist

Am 28. Februar verabschiedete sich Elif laut tz-Infos und erklärte, sie besuche eine Freundin. Tatsächlich hatte Elif ihr altes Leben da schon hinter sich gelassen, das Handy funktioniert nicht mehr. Ihr Ziel ist Istanbul von dort geht es wohl weiter Richtung Syrien. Vieles spricht dafür, dass sich die 16-Jährige der Terrororganisation Islamischer Staat angeschlossen hat – mit großer Wahrscheinlichkeit als Ehefrau eines ISIS-Kämpfers.

"Du hast völlig vergessen, dass du unsere Welt zerstörst" 

Ihr Vater Atila flog in die Türkei, sucht mit Hilfe der Fernsehsender im ganzen Land nach seinem Kind. Zur tz sagte er am Freitag: "Ich habe Elif noch nicht gefunden, aber ich gebe nicht auf!" Die Verzweiflung klingt aus seiner Stimme. Im TV schildert er in einem fast dreiminütigen Beitrag Situation und Details zum Verschwinden. Er will erst wieder heimkommen, wenn er Elif gefunden hat.

Tieftraurig postete eines von Elifs Geschwistern am Freitag: "Schwesterherz, ich weiß, dass du nur Gutes wolltest für deinen Glauben und diese Welt. Doch dabei hast du völlig vergessen, dass du unsere Welt zerstörst, indem du uns verlässt!" Alles deutet darauf hin, dass Elifs neue Welt das syrische Kriegsgebiet ist.

Die Gotteskrieger leben unter uns

Das Verschwinden von Elif Ö. ist nicht der erste Fall, wie junge Münchner von ISIS angelockt werden: Derzeit wird Harun P. (27) vor dem Oberlandesgericht der Prozess gemacht. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Münchner vor, sich einer radikal-islamischen Organisation angeschlossen zu haben und am Terror in Syrien beteiligt gewesen zu sein. Er muss sich wegen gemeinschaftlichen Mordes, versuchter Anstiftung zum Mord – und wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verantworten! Dieser Tatbestand steht auch bei Samil A. (20) im Raum. Der Münchner wurde im Oktober zusammen mit seiner Freundin (30) in einer spektakulären Aktion im Zug bei Villach verhaftet. Die Ermittlungen in dem Fall laufen noch. Beide sollen wochenlang im syrischen Kriegsgebiet gekämpft haben.

Dorita Plange, Jacob Mell

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren

Kommentare