Nicht das erste Mal vor der Kamera

Germeringer sucht in neuer TV-Show seine große Liebe

Philipp Röhner würde sein „First date“gerne öfter sehen.

In der neuen Vox-Doku „First Dates – ein Tisch für zwei“ suchen Menschen vor laufender Kamera nach der großen Liebe. Einer der Kandidaten ist Philipp Röhner (26) aus Germering. Sein Date mit der 28-jährigen Laura wurde bereits ausgestrahlt. Nun hofft er, seine Auserwählte bald wieder zu treffen.

Germering – Das Konzept der Sendung ist schnell erklärt: Die Singles treffen sich zum romantischen Abendessen in einem zum Restaurant umfunktionierten Fernsehstudio in Köln, wo sie vom Südtiroler Star-Koch Roland Trettl bekocht werden und im Anschluss daran entscheiden müssen, ob sie sich wiedersehen wollen.

Für die Sendung, die im vergangenen September abgedreht wurde, hat sich auch Philipp Röhner beworben und wurde prompt ausgewählt. „Wir wurden zunächst nach unseren Vorlieben und Abneigungen gefragt“, so der 26-Jährige, der vor fünf Jahren von Berlin nach Germering gezogen ist. Auf Basis dieser Daten haben die Macher der Sendung dann ein Date für den Single ausgesucht: Die 28-jährige Laura aus Ottobrunn bei München. Für Röhner, der bereits vor einigen Monaten Kamera-Erfahrung bei der ProSieben-Show „Get the F*ck out of my House“ sammeln konnte, war das Fernseh-Date trotzdem eine spezielle Situation: „Es ist schon was anderes, wenn man sich in einem Restaurant trifft, in dem überall Kameras sind. Da überlegt man schon genau, was man sagt.“

Gemeinsame Themen haben der Germeringer und die Ottobrunnerin dennoch schnell gefunden. Unter anderem sprachen sie über eine USA-Rundreise, die sie eventuell gemeinsam antreten wollen sowie über einen zukünftigen Kinderwunsch, dem beide positiv gegenüber stehen. Wie Laura arbeitete Philipp Röhner vier Jahre als Erzieher, ehe er als Pflegefachkraft im Bereich „Betreutes Wohnen“ anfing.

Seit dem gemeinsamen Essen haben sich die beiden Singles nicht mehr gesehen, aber: „Ich will sie wieder treffen“, so der 26-Jährige. Auch von Laura bestünde der generelle Wille auf ein Wiedersehen. „Ich hoffe, dass es was Festes wird.“

Die Partnersuche via Fernsehen bezeichnet Röhner als positive Erfahrung und als etwas anderes als die herkömmlichen Dating-Apps. Deswegen könne er sich also durchaus vorstellen, bei ähnlichen TV-Formaten wieder mitzumachen. Doch momentan wünscht er sich nur eines: Mit seiner Laura das große Glück zu finden. Sebastian Öl

Auch interessant

Meistgelesen

Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Rettungsaktion endet tragisch: Zwei Tote in Pullinger Weiher - neue Details zu Opfern
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Schienenbruch: Anwohner hört lautes Geräusch - Strecke lange gesperrt - SEV-Busse überfüllt
Raseralarm! Autorennen mitten in Garmisch-Partenkirchen endet schrecklich
Raseralarm! Autorennen mitten in Garmisch-Partenkirchen endet schrecklich
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin
Er kaufte ein Haus mit sehr seltsamem Namen - und zog aus München hin

Kommentare