Polizisten bedroht

Erdinger (37) legt S-Bahn-Verkehr lahm

+

Markt Schwaben - Ein 37-jähriger Mann aus dem Landkreis Erding hat am Dienstag am Bahnhof Markt Schwaben die Polizei für eine knappe Stunde in Atem gehalten und den Bahnverkehr beeinträchtigt.

Der Mann stand am Ende des Bahnsteigs in Fahrtrichtung Erding und bat eine Frau, die Polizei anzurufen. Da der Mann auf die Frau einen alkoholisierten und etwas verwirrten Eindruck machte, verständigte sie um 10.36 Uhr die Polizei und fuhr anschließend mit der S-Bahn weg.

Elf Minuten nach Einsatzübernahme war die erste Streifenbesatzung der PI Poing vor Ort und führte bei dem Mann eine Personenkontrolle durch, die dieser zunächst auch bereitwillig über sich ergehen ließ. Plötzlich und völlig unvermittelt zerschlug er eine Glasflasche und ging damit drohend auf die Polizeibeamten los. Die Polizeibeamten wichen zurück und setzten Pfefferspray ein.

Eine zweite Streifenbesatzung der PI Poing, die vorsorglich nach Beendigung ihres Einsatzes ebenfalls nach Markt Schwaben gefahren war, veranlasste um 11.07 Uhr die Sperrung des Bahnverkehrs und forderte Verstärkung an. Ein mittlerweile ebenfalls am Einsatzort eingetroffener Ermittlungsbeamter der PI Poing und früheres Mitglied der Verhandlungsgruppe versuchte den 37-Jährigen zu beruhigen.

Der Mann ging jedoch immer wieder mit dem Flaschenhals in der Hand in Richtung der Polizeibeamten, wich dann aber auch wieder zurück. Mehrmals eingesetztes Pfefferspray zeigte nicht die erhoffte Wirkung. Letztlich warf er den Flaschenhals aber dennoch weg und konnte von den Beamten überwältigt werden. Nach ärztlicher Untersuchung wurde er wegen Selbst- und Gemeingefahr ins Bezirks-krankenhaus eingewiesen.

Der Bahnverkehr konnte um 11.36 Uhr wieder frei gegeben werden. Den arbeitslosen Mann erwartet ein Strafverfahren.

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück

Kommentare