Zwei Fahrgäste erleiden Prellungen und Schnittverletzungen

Linienbus fährt gegen Gartenzaun

+
Gegen diesen Zaun prallte der Bus. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang ungeklärt.  

Martinsried - Zwei Leichtverletzte und über 20 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, bei dem am Montagmorgen ein Linienbus auf Abwege geriet.

Nach Polizeiangaben war ein Busfahrer (64) kurz vor 8 Uhr gerade aus einer Haltestelle an der Neurieder Straße in Martinsried losgefahren, als das Fahrzeug aus bislang ungeklärten Gründen plötzlich nach links lenkte, die Gegenfahrbahn überquerte und von der Straße abkam. Schließlich prallte der Linienbus gegen den Gartenzaun des Anwesens Neurieder Straße 6, wo er schwerbeschädigt zum Stehen kam. Bei der Kollision stürzte eine Planeggerin (60) im Bus und stieß dabei gegen eine Glastrennscheibe, die zu Bruch ging. Die Frau erlitt Prellungen. Ein hinter der Scheibe sitzender Rosenheimer (29) trug leichte Schnittverletzungen davon. Beide wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die übrigen Businsassen und der Busfahrer aus München blieben unverletzt.

ms

Auch interessant

Meistgelesen

Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Urteil für Messerstecher von Grafing: Paul H. muss in die Psychiatrie
Hochwassergefahr am Wochenende! Warnung herausgegeben
Hochwassergefahr am Wochenende! Warnung herausgegeben
XXX Lutz in Wolfratshausen: Es regen sich Zweifel
XXX Lutz in Wolfratshausen: Es regen sich Zweifel
S-Bahn kollidiert mit Baum: 60 Reisende vier Stunden in Zug gefangen
S-Bahn kollidiert mit Baum: 60 Reisende vier Stunden in Zug gefangen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion