Explosionsgefahr im Pfadfinderlager

+
Diese Gasflasche stand im Feuer. Einsatzkräfte kühlten sie ab, um eine Explosion zu verhindern.

Doblberg - Bei einem Pfadfinderlager in Doblberg in der Gemeinde Glonn herrschte nach einem Brand Explosionsgefahr. Jetzt ermittelt die Polizei - obwohl die Ursache eigentlich bekannt ist.

Wie die Ebersberger Polizei mitteilte, stand plötzlich „aufgrund einer Unachtsamkeit beim Kochen in dem Lager ein Gemeinschaftszelt in Flammen.“ Die anwesenden 17 Kinder und deren zwei Betreuer blieben bei dem Feuer glücklicherweise unverletzt. Sie hatten das Lager nach Augenzeugenberichten bei Ausbruch des Feuers aus Sicherheitsgründen verlassen, weil sich am Brandort eine Gasflasche befand.

Explosionsgefahr im Pfadfinderlager

Explosionsgefahr im Pfadfinderlager

Das Feuer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Glonn schnell gelöscht werden, das Zelt wurde allerdings komplett zerstört. An den Anlagen der Pfadfinder entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro, teilte die Polizei mit. Da der Verdacht der Fahrlässigen Brandstiftung im Raum steht, nahmen Beamte der Polizeiinspektion Ebersberg ihre Ermittlungen diesbezüglich auf.

ez

Auch interessant

Meistgelesen

Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu

Kommentare