Gastgeberin (16) mit den Nerven am Ende

Facebook-Party eskaliert: Polizeiauto zerstört

Mit einem Stein warf ein Party-Gast die Seitenscheibe ein.

Gräfelfing - Wieder einmal ist eine Facebook-Party im Würmtal aus dem Ruder gelaufen. Am Ende wurde sogar ein Streifenwagen beschädigt.

Bei einer völlig aus den Fugen geratenen Facebook-Party in Gräfelfing haben ungebetene Gäste am Ende sogar ein Polizeiauto angegriffen. Mit den Nerven am Ende rief ein 16-jähriges Mädchen am Mittwoch um 23 Uhr über Notruf 110 die Polizei. Sie hatte ihre Freunde per Facebook in das Wohnhaus ihrer Familie in der Röntgenstraße eingeladen. Dabei muss ihr ein Fehler unterlaufen sein – oder einer ihrer Freunde stellte die Einladung versehentlich öffentlich sichtbar für alle Facebook-Nutzer ins Netz.

Mit fatalen Folgen: Im Laufe des Abends kamen immer mehr Fremde, die Haus und Garten bevölkerten und einfach nicht mehr gehen wollten. Eine Polizeistreife machte sich sofort auf den Weg und wies 70 ungebetenen Gästen umgehend die Tür. Murrend zog die Meute schließlich ab. Während die Polizisten noch auf dem Grundstück waren, hörten sie draußen auf der Straße plötzlich Glas klirren. Sie liefen hinaus und entdeckten, dass die linke hintere Seitenscheibe mit einem Stein eingeworfen worden war. Die Glassplitter lagen im ganzen Auto und hatten auch die Innenverkleidung aufgeschlitzt.

Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. In der Nachbarschaft wurde später auch noch ein Privatwagen entdeckt, den unbekannte Täter mit den Worten „Fuck“ und „Police“ beschmiert hatten. Auch dieser Vandalismus wird den Partygästen zugeschrieben.  

Dorita Plange

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Bombenalarm am  Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare