Vize-Landrat

Färber lässt Amt als Verwaltungsrat ruhen

Miesbach - Wohl eher ein symbolischer Schritt: Der in die Kritik geratene Vize-Landrat Arnfried Färber wird sein Amt als Verwaltungsrat der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee ruhen lassen.

Dies geht aus einer Pressemitteilung des Landratskandidaten der Freien Wähler, Norbert Kerkel, hervor. Demnach haben sich am Samstag Bürgermeister und Ortsvorsitzende der Freien Wähler mit Färber getroffen und die Vorwürfe gegen den Vize-Landrat diskutiert. Wie berichtet, war nach den Verfehlungen des amtierenden Landrats Jakob Kreidl auch sein Stellvertreter in die Kritik geraten, weil die Kreissparkasse seine Feier zum 70. Geburtstag mit 55 000 Euro gesponsert hatte.

Zu diesen Kosten heißt es in der Pressemitteilung: „Er (Färber - Anm. d. Red.) legt großen Wert auf die Feststellung, dass bei seiner Geburtstagsfeier laut einer detaillierten Aufstellung der Kreissparkasse für Speisen und Getränke ein Betrag in Höhe von 10 393 Euro angefallen sind und der Großteil der Gesamtkosten für die Renovierung und Ausstattung des Saals aufgewendet wurde, der Eigentum der Gemeinde ist.“ Wie berichtet, hatte Färber die Feier im Oktober 2010 als Anerkennung seiner jahrzehntelangen kommunalpolitischen Tätigkeit gesehen. Im September des gleichen Jahres hatte der Gemeinderat Hausham beschlossen, den früheren Bürgermeister zum Ehrenbürger zu ernennen. Die entsprechende Urkunde bekam er beim darauf folgenden Neujahrsempfang.

Sein Amt als Vize-Landrat wird Arnfried Färber weiter ausüben, wie es in Kerkels Pressemitteilung heißt, „um die Funktionsfähigkeit des Landratsamtes sicherzustellen“. Die Spitze der Freien Wähler im Kreis stellt sich hinter ihr prominentes Mitglied. Sie begrüße seinen Entschluss, heißt es. Wie berichtet, waren in der Gruppierung und auch in der Landesleitung andere Stimmen laut geworden. So hatte Hubert Aiwanger Färber aufgefordert, eine Wiederwahl in den Kreistag nicht anzunehmen. Zu dieser Forderung hat sich Färber noch nicht geäußert.

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare