Fahranfänger zu flott unterwegs: Endstation Baumgruppe

+
Nicht angepasste Geschwindigkeit führte in Dietramszell zu einem Verkehrsunfall. Der Opel Corsa des mutmaßlichen Unfallverursachers kollidierte erst mit dem Pkw eines Lenggriesers und schleuderte dann in eine Baumgruppe. 

Dietramszell - Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor ein Tölzer (18) am Mittwoch kurz vor Einöd (Gemeindebereich Dietramszell) die Gewalt über seinen Pkw.

Glück im Unglück hatten ein 18 Jahre alter Tölzer und ein 68-jähriger Lenggrieser bei einem nicht gewollten Zusammentreffen in Dietramszell.

Laut Polizei war der Fahranfänger am Mittwoch gegen 17 Uhr mit seinem Opel Corsa auf der Staatsstraße 2072 in Richtung Bad Tölz unterwegs. Kurz vor Einöd (Gemeindebereich Dietramszell) wurde ihm seine viel zu flotte Fahrweise zum Verhängnis. Der Corsa kam auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, geriet auf die Gegenspur und stieß dort mit dem Opel Astra des Lenggriesers zusammen. Anschließend rutschte der Corsa von der Straße und kollidierte mit mehreren Bäumen.

Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Corsa hat nur noch Schrottwert, die Reparatur des Astra wird nach Schätzung der Polizei rund 4000 Euro kosten. (cce)

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Sie verlor ihren Bruder beim OEZ-Attentat - jetzt boxt sich Mandy Berg zurück
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?

Kommentare