Schaulustige behindern Bergung

Autofahrer (30) überschlägt sich - schwer verletzt

Bei dem Unfall wurde ein Mann schwer verletzt

Odelzhausen - Mehrfach überschlagen hat sich ein Autofahrer auf der A8 nach einem missglückten Ausweichmanöver. Der 30-Jährige musste schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Freitag gegen 8.45 Uhr fuhr ein 56-jähriger Augsburger mit einem Gespann, bestehend aus einen Land-Rover SUV mit Pkw-Anhänger auf dem ein VW Pick-Up geladen war, an der Anschlussstelle Odelzhausen auf die A 8 in Richtung Augsburg ein. Bereits beim Einfahren auf die Autobahn schlingerte der Anhänger aus bisher unbekannter Ursache und schaukelte sich im weiteren Verlauf der Fahrt so stark auf, dass das ganze Gespann über die gesamte Fahrbahn der dort 3-spurigen Autobahn ins Schleudern geriet. Das Zugfahrzeug wurde durch die hierbei entstandenen Fliehkräfte sogar umgerissen, der Fahrzeuganhänger löste sich aus der Anhängevorrichtung und schleuderte mit dem aufgeladenen VW Pick-UP über den Mitteltrog auf die Gegenfahrbahn.

Ein in Richtung Stuttgart fahrender VW Touran musste dem schleudernden Gespann ausweichen und prallte in die Mittelleitplanke. Der 37-jährige Fahrer aus dem Kreis Erding wurde dadurch leicht verletzt.

Bei dem Unfall wurde ein Mann schwer verletzt

Schwerere Folgen hatte dieser vorausgegangene Unfall für einen 30-jährigen Augsburger, der mit seinem Honda auf der Gegenfahrbahn in Richtung München fuhr und dem über den Mitteltrog fliegenden Anhänger ausweichen musste. Der Honda kam bei diesem plötzlichen Ausweichmanöver nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte auf die dort ansteigende Böschung, wurde von dort zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo sich der Honda mehrfach überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Fahrer erlitt hierbei schwerste Verletzungen und wurde durch den Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen.

Für die Bergungsarbeiten der verletzten Personen musste die BAB A 8 zunächst in beide Richtungen gesperrt werden. Im dadurch entehenden Stau ereigneten sich weitere Auffahrunfälle, die jedoch ohne größeren Personen- und Sachschaden verliefen.

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an die Unfallstelle herangezogen.

Die Sperre Richtung München ab der Anschlussstelle Adelzhausen dauert derzeit noch an.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt.

Für erhebliche Behinderungen der Bergungsarbeiten und dem Ablauf des Verkehrs, der an der Unfallstelle etwas später vorbeigeleitet werden konnte, sorgten eine Vielzahl von schaulustigen Autofahrern die ihre laut Polizei "Sensationsgier" durch selbstgefertigte Filmaufnahmen mittels ihres Smart-Phones stillten und in langsamster Schrittgeschwindigkeit fuhren und sogar kurz stehen blieben um die richtige Einstellung für ihre spektakulären Aufnahmen zu finden.

A 8 bei Odelzhausen: Schwerer Unfall

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion