Motorhaube gegen Windschutzscheibe

Defekt an Audi: Familienvater rast im Blindflug über die A8

Weyarn - Eine Familie aus dem Landkreis Aichach-Friedberg erlebte am Donnerstagnachmittag einen wahren Horror auf der A8: Die Motorhaube ihres Audis klappte gegen die Windschutzscheibe - bei gut 140 km/h.

An einem Audi, in dem eine Familie aus dem Landkreis Aichach-Friedberg in Richtung München unterwegs war, riss die Verriegelung der Motorhaube, berichtet die Autobahnpolizei Holzkirchen. Der Familienvater fuhr dabei gerade mit etwa 150 km/h auf der linken Spur, etwa drei Kilometer vor der Ausfahrt Weyarn. Der Fahrtwind knallte die Motorhaube sofort gegen die Windschutzscheibe, in der sich viele Risse bildeten. Jeglicher Sicht nach vorne beraubt, steuerte der 39-jährige Familienvater im Blindflug nach rechts. Es gelang ihm, auf den Seitenstreifen zu kommen, wo er anhalten konnte. Wie durch ein Wunder streifte der Wagen bei dem Manöver kein anderes Fahrzeug. Vater, Mutter und die beiden Kinder blieben unverletzt und kamen mit einem gehörigen Schrecken davon. Der Sachschaden am Audi beläuft sich auf mindestens 5000 Euro.

ag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
So traurig: Der Zugang zu dieser atemberaubenden Attraktion ist seit acht Jahren gesperrt
Nach Gerüchten: Wirtin stellt klar, warum sie ihre Kult-Kneipe nicht weiterführen kann
Nach Gerüchten: Wirtin stellt klar, warum sie ihre Kult-Kneipe nicht weiterführen kann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.