Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

„Das ist jetzt schon zum zweiten Mal passiert“

Mega-Schaden: Diebe klauen teure Felgen von 20 Fahrzeugen aus Autohaus

+
Hier waren mal Felgen: Autohaus-Chef Alexander Dafinger zeigt den Schaden.

In Feldkirchen haben dreiste Diebe bei einem Autohaus zugeschlagen. Sie erbeuteten teure Alufelgen von 20 Fahrzeugen. 

Feldkirchen - Es muss blitzschnell gegangen sein: In der Nacht auf Sonntag haben Diebe am Autohaus Sternpark in Feldkirchen (Kreis München) zugeschlagen. Sie montierten Alufelgen von 20 Mercedes ab. Schaden: etwa 72.000 Euro.

„Das ist jetzt schon zum zweiten Mal passiert“, sagt Alexander Dafinger, Leiter der Sternpark-Gruppe Süd. Erst Anfang April hatten Unbekannte vor allem teure AMG-Felgen geklaut. Zwölf Autos wurden dabei beschädigt – Kostenpunkt rund 60 000 Euro.

Diebe hatten offenbar einen genauen Ablaufplan 

Jetzt suchten sich schon wieder Diebe das Autohaus am Otto-Lilienthal-Ring als Ziel aus. „Das Vorgehen war dieses Mal offenbar etwas anders“, sagt Dafinger. Zunächst rückte ein Trupp auf dem Außengelände des Autohauses an: Diese Vorhut markierte die Fahrzeuge, deren Felgen abmontiert werden sollen, mit einem Klecks grüner Sprühfarbe. Dann rückten weitere Gauner an, die die Alufelgen abmontierten – dazu bockten sie die Autos mit Pflastersteinen auf. „Sie ließen die Autos dann zum Teil einfach runterfallen“, sagt Dafinger. Unterboden als auch nebenstehende Fahrzeuge wurden beschädigt.

Autohaus wird wohl erheblichen Teil des Schadens zahlen müssen

„Pro Auto brauchten die Diebe wohl etwa eineinhalb Minuten“, so Dafinger. Einen Anteil zahlt die Versicherung, aber das Autohaus wird auch auf einem erheblichen Teil des Schadens sitzen bleiben. Dafinger: „Sicherheitstechnisch werden wir jetzt noch mal aufrüsten.“ 

Hinweise an: 089/29 100.

Das könnte Sie auch interessieren: Autodiebe klauen Luxuskarosse - kommen aber nicht weit

Lesen Sie zudem: Dreister Dieb klaut Auto und wird dann geblitzt - jetzt fahndet die Polizei nach ihm

Auch interessant: So aufwendig ist die Produktion von Autofelgen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Illegales Autorennen: Zwei Männer (21) rasen mit mehr als 300 PS über die Münchner Straße
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Verunglückter Geländewagen sorgt für Aufregung: Feuerwehr traut ihren Augen nicht 
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt
Partnachklamm bleibt bis auf weiteres gesperrt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.