15 000 Euro Schaden

Fernseher implodiert: Vier Verletzte

Ein alter Röhren-Fernseher ist am Silvesterabend in einem Mehrfamilienhaus in Reichersbeuern implodiert und löste einen Zimmerbrand aus. Zwei Männer erlitten schwere Rauchgasvergiftungen. Zwei weitere Bewohner wurden leicht verletzt.

Reichersbeuern - Ein Röhren-Fernseher ist am Sonntagabend um kurz vor 20 Uhr in einer Wohnung in Reichersbeuern in Flammen aufgefangen. Schuld war wohl ein technischer Defekt, vermutet Jürgen Thalmeier, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Die Feuerwehren Reichersbeuern und Bad Tölz trafen um kurz nach 20 Uhr an der Bahnhofstraße 65 ein. Die Flammen im Erdgeschoss seien bereits deutlich sichtbar gewesen, schreibt die Beurer Wehr auf ihrer Homepage. Unter schwerem Atemschutzgerät brachten die Rettungskräfte den Brand schnell unter Kontrolle. 

Wegen der starken Rauchentwicklung erlitten die beiden Männer, die sich zum Zeitpunkt der Implosion in der Wohnung befanden, schwere Rauchgasvergiftungen. Laut Thalmeier wurden der 54-Jährige und der 60-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses, eine 25-Jährige und ein 34 Jahre alter Mann, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. 

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 15 000 Euro. Neben der den Feuerwehren Reichersbeuern und Bad Tölz waren auch die Polizei, der Rettungsdienst und der Notarzt vor Ort.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Mann rast mit Kleinbus in Wohnzimmer - erste Hinweise auf das Motiv
Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Kreuzotter beißt Kalb - die Folge ist ein zweistündiger Todeskampf
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
Auffahrunfall mit verheerenden Folgen: 29-Jähriger stirbt nach Frontal-Crash
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern
„Bei einer Wiederholung schiebe ich Ihre Sch***karre in den Gully“ - Unbekannter droht Anwohnern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.