Glück für 50-Jährigen

Festnahme am Flughafen: Chef verhindert Knast

München - Mit viel Glück ist ein 50-jähriger Magdeburger am Freitag dem Knast entkommen. Der Mann wurde seit drei Monaten per Haftbefehl gesucht, am Flughafen klickten dann die Handschellen.

Grund der Festnahme: Er hatte im Jahr 2008 unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall verursacht. Die Strafe: 920 Euro oder 40 Tage Gefängnis . Doch gezahlt hat er nie.

Um dem Knast zu entgehen, wählte der 50-Jährige am Freitag dann eine ungewöhnliche Alternative: Er rief seinen Chef an, dieser zahlte die Strafe – und der Mann durfte wieder auf freien Fuß. Seinen eigentlich geplanten Flug nach Punta Cana verpasste er aber.

tz

 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
Wir machen den Selbsttest: Wie unpünktlich ist die BOB wirklich?
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
80-Jährige bei Unfall schwer verletzt - Autofahrer durchbricht Absperrung
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Von Zug erfasst: Radlerin (78) stirbt auf Gleis
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker
Lkw-Fahrer an seinem Geburtstag gestoppt: Drogen und Elektroschocker

Kommentare