Therme Erding: Feuer in der Rosensauna

Erding – Im Außenbereich der Therme Erding ist am Donnerstag in der Früh ein Brand ausgebrochen. Dabei wurde die Rosensauna total zerstört. Drei Mitarbeiter erlitten leichte Rauchgasvergiftungen.

Therme Erding: Feuer in der Rosensauna

Die weltgrößte Saunalandschaft hatte gerade erst geöffnet, da meldeten Mitarbeiter gegen 9.30 Uhr Flammen und Rauch aus der Rosensauna. Die befindet sich freistehend in der Vitaloase zwischen der Therme und der Saunalandschaft. Das Personal schaffte sofort über ein Dutzend Feuerlöscher herbei und unternahm mit einem Schlauch erste Löschversuche. Von Anfang an war klar: Zum Zeitpunkt des Feuerausbruchs war noch kein Badegast in der Schwitzstube.

Wenig später trafen die Feuerwehren Altenerding und Erding sowie der BRK-Rettungsdienst und die Polizei ein. Die Feuerwehrler bauten zwei Schlauchleitungen auf und bekamen die Flammen binnen weniger Minuten in den Griff. Danach wurde das Dach mitsamt Isolierung per Kettensäge geöffnet, um auch letzte Glutnester zu tilgen. Zum Schluss wurde die Brandruine entraucht.

Streifzug durch die Therme Erding

Streifzug durch die Therme Erding

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch ungeklärt. Möglicherweise wurde am Abend vorher ein Gegenstand aufs dem Ofen abgelegt. Beim Hochfahren der ingesamt knapp 30 Saunen könnte das Feuer dann entfacht worden sein. Es könnte sich aber auch um einen technischen Defekt gehandelt haben. Diese Vermutungen stellte Thermeninhaber Jörg Wund an, der sich mit Prokurist Uwe Barth ein Bild von den Löscharbeiten machte. Die Kripo Erding ermittelt.

Wund stellte seinen Mitarbeiter, aber auch den Feuerwehren ein gutes Zeugnis aus. „Meine Mannschaft hat genau das Richtige getan und rasch reagiert“, so Wund. Den Sachschaden gibt er mit gerade einmal 5000 Euro an. „Es war unsere älteste Sauna.“

Dass es nicht schlimmer gekommen ist, lag auch daran, dass es eine Außensauna war, so dass der Qualm leicht abziehen konnte. Die übrigen Außenbereiche wurden sicherheitshalber evakuiert und gesperrt. Noch am gleichen Tag wurde der Brandschutt beseitigt. Es war der erste Brand seit Eröffnung der Therme im Herbst 2000.

Während der Weihnachtsferien herrscht in dem Badetempel Hochbetrieb. Bis zu 4000 Besucher kommen derzeit täglich in die Anlage. Die meisten haben von dem Ereignis gar nichts mitbekommen.

Im Sommer war es in Therme zu einem Gasaustritt gekommen, in dessen Folge über 30 Besucher leichte Verletzungen erlitten hatten

Hans Moritz

Auch interessant

Meistgelesen

Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte

Kommentare