Heustock ausgeräumt

Feuerwehr verhindert Brand durch harte Arbeit

+
Ein Foto vom Einsatz.

St. Wolfgang - Weil kritische Temperaturen in einem Heustock gemessen wurden, rückte die Feuerwehr an - und verhinderte eine Selbstentzündung.

Retten - Löschen - Bergen - Schützen: die Aufgaben der Feuerwehr. Zu schützen galt es am Samstagmittag ein landwirtschaftlichen Anwesen im südlichen Gemeindebereich St. Wolfgang (Kreis Erding). Ein Landwirt hatte in seinem Heustock eine Temperatur von 80 Grad gemessen - ein Wert an der kritischen Grenze zur Selbstentzündung. Eile war geboten!

Die Einsatzleitung entschied, den Stock auszuräumen, was viel Handarbeit in staubiger und heißer Umgebung bedeutete. Sicherheitshalber wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und drei Rohre in die Tenne verlegt, um einen Brand in der Entstehung unmittelbar bekämpfen zu können.

Ganze zwei Stunden arbeiteten die Einsatzkräfte gemeinsam mit weiteren Helfern. Rund 100 Kubikmeter Heu wurden abgetragen und mit Anhängern auf eine nahegelegene Wiese gefahren.

Während anfangs mit Atemschutz gearbeitet wurde, konnte später angesichts der besonderen Umstände bei dieser schweißtreibenden Arbeit auf einen Teil der Einsatzausrüstung verzichtet werden.

Nach Einsatzende gab's noch eine Brotzeit auf dem Hof, bevor wieder eingerückt werden konnte. Im Einsatz waren die Feuerwehren St. Wolfgang und Pyramoos aus dem Kreis Erding sowie Winden und Haag aus dem Nachbarlandkreis Mühldorf.

mm

 

Feuerwehr räumt Heustock aus: Bilder

Feuerwehr räumt Heustock aus: Bilder

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Ausgebrochene Stierherde: Sogar die Bergwacht sucht nach den Bullen
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil

Kommentare