Bremse läuft heiß: Zug evakuiert

Petershausen - Wegen einer heißgelaufenen Bremse musste am Dienstag am späten Nachmittag der Regionalzug nach Ingolstadt am Bahnhof in Petershausen evakuiert werden.

650 Personen befanden sich in dem Zug. Verlertzt wurde niemand. Drei Menschen mussten vom Rettungsdienst zunächst wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung untersucht, aber nicht behandelt werden.

Bahnhof: Bremsenbrand legt Zugverkehr lahm

Kurz vor dem Bahnhof Petershausen stellte der Lokführer über eine Warnmeldung fest, dass eine Bremse heißgelaufen war. "Wenn eine Bremse klemmt, dann fängt sie an zu glühen, sie stinkt und raucht", erklärt Berti Habelt, Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion München. Mit einem offenen Feuer habe ein Bremsenheißläufer nichts zu tun - der technische Derfekt sei mit einer gezogenen Handbremse beim Auto vergleichbar, so Habelt. Die Fahrgäste waren zu keinem Zeitpunkt in ernsthafter Gefahr. Der Lokführer hatte sich laut Habelt dazu entschieden, noch bis nach Petershausen zu fahren, um die Fahrgäste beim regulären Halt am Bahnhof aussteigen zu lassen. Bis dahin war beißender Gestank in ein Abteil gedrungen. Feuerwehr und Rettungsdienst, die in der Zwischenzeit schon vor Ort waren, kümmerten sich um die Evakuierung der Passagiere. 650 Menschen befanden sich in den Zug, in dem Abteil, in dem sich der Gestank ausgebreitet hatte, waren 80 Personen. "Drei von ihnen wurden vom Rettungsdienst angeschaut", sagte Habelt. Glücklicherweise blieb es bei der Untersuchung. Notfallmanager und zwei Streifen der Bundespolizei lotsten die Fahrgäste zu den Bussen, die als Schienenersatzverkehr eingesetzt wurden.

Die Bahnstrecke zwischen Dachau und Petershausen war für zwei Stunden gesperrt, In den frühen Abendstunden wurde sie wieder freigegeben. ICE's und Güterzüge waren zuvor umgeleitet worden. die S-Bahnen fuhren nur bis Dachau. (no)

Rubriklistenbild: © Habschied

Auch interessant

Meistgelesen

In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
In Flughafen-Nähe: Auto bricht durch Leitplanke - defekter Lkw kommt hinzu
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Unfall mit drei Lkw und drei Autos
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Dieses Traditionsgasthaus wird abgerissen - und dann neu aufgebaut
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben

Kommentare