Feuerwehreinsatz bei Starnberg

Reisende im Pech: Leihwagen brennt auf A 95

+
Da war nichts mehr zu retten für die Feuerwehren: Der Pkw brannte auf der A 95 fast komplett aus.

Starnberg - Auf der A 95 südlich des Starnberger Dreiecks ist am Dienstagmorgen ein Auto ausgebrannt. Das Feuer kündigte sich offenbar an.

Die vier Insassen des Leihwagens konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, als der Wagen am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr auf der A 95 südlich des Starnberger Dreiecks Feuer fing. Der Fahrer hatte den noch recht neuen Pkw noch auf den Pannenstreifen lenken können. Vom Motorraum ausgehend breiteten sich die Flammen schnell aus. Die Feuerwehren Wangen und Starnberg konnten den Brand binnen wenigen Minuten löschen - retten konnten sie den Wagen nicht mehr.

Womöglich hat sich der Brand angekündigt. Der Wagen soll bereits am Vorabend Probleme gehabt haben. Auf der Autobahn fand sich zudem eine Ölspur - ein technischer Defekt scheint wahrscheinlich. Genaue Angaben zu Ursache und Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 
Seit einem Jahr bleibt ihr Briefkasten leer - Post ist Anfahrt zu gefährlich 

Kommentare