1. tz
  2. München
  3. Region

Feuerwehrmann auf Drehleiter schwer verletzt – Korb klemmt Unterschenkel ein

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

erding-feuerwehrmann-verletzt-drehleiter
Mit der Drehleiter der Erdinger Feuerwehr kam es in der Nacht auf Mittwoch zu dem Unglück. © Hans Moritz (Archiv)

Schwerer Betriebsunfall bei einem Feuerwehreinsatz in Erding: Ein Ehrenamtlicher wurde in der Nacht auf Mittwoch auf der Drehleiter mit dem Unterschenkel eingeklemmt.

Erding - Die Feuerwehr war gegen 23.15 Uhr an die Thomas-Wimmer-Straße in Erding gerufen worden. „Eingeschlossene Person“ lautete das Alarmstichwort. Nach Angaben von Harald Pataschitsch, stellvertretender Leiter der Erdinger Polizei, versuchten zwei Einsatzkräfte, die Wohnungstür zu öffnen.

Feuerwehrmann in Erding schwer verletzt: Drehleiter wird eingefahren – doch es sitzt noch jemand drin

Parallel dazu wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Die Kameraden fuhren die Stützen aus. Ein Feuerwehrmann bemerkte, dass das nicht korrekt abgelaufen war und fuhr diese noch einmal ein. Dabei hatte er allerdings nicht bemerkt, dass ein weiterer Feuerwehrmann bereits auf das Fahrzeug und in den Rettungskorb geklettert war. Dann griff die Automatik der Drehleiter ein. Denn, so Pataschitsch weiter, der Korb schließt an sich aus Sicherheitsgründen den Korb selbsttätig, wenn die Stützen ein- oder ausgefahren werden.

Der Korb klemmte den Unterschenkel des Mannes ein. Aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte er nur durch die händische Demontage des Korbs. Mit Verdacht auf eine Unterschenkelfraktur fuhr ihn der Rettungsdienst ins Klinikum.

Mittlerweile hatte sich die Feuerwehr Zutritt zur Wohnung verschafft. Dort lag ein hilfloser Rentner, der sich verletzt hatte. Nach der Erstversorgung konnte der 83-Jährige Familienangehörigen übergeben werden, teilt die Polizei mit.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Erding-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare