Schmuck und Betrüger weg

Fiese Masche: Trickdieb nimmt 92-Jährige aus!

München - Mehrere Hundert Mal ließ ein Trickdieb eine hochbetagte Witwe (92) in Gräfelfing mit dem Hammer auf ein Wasserrohr schlagen – während er ihre Wohnung durchsuchte.

Um 17 Uhr hatte der Mann am Freitag bei der Frau geklingelt und behauptet, wegen einer Baustelle nebenan die Wasserrohre überprüfen. zu müssen. Arglos ließ die Frau den Mann herein. Im Keller drückte er ihr den Hammer in die Hand und sagte: „Ich gehe jetzt ins Badezimmer.“

Als die alte Dame die Kräfte verließen, schaltete der schamlose Betrüger um: „Legen Sie Ihren Schmuck ab. Ich muss jetzt an die Elektrik“, sagte er. Doch steckte die Frau ihren Schmuck sicher in die Jackentasche. Der Täter fand dennoch Silber und einige Goldringe. Die Seniorin bemerkte den Verlust erst, als der Betrüger längst gegangen war.

Mehr Glück hatte eine 91-Jährige aus der Schleißheimer Straße, die eine Trickbetrügerin für die Hamburger Cousine hielt und ihr 40.000 Euro für einen angeblichen Wohnungskauf leihen wollte. Ihr Bankberater durchschaute den bösen Trick, verweigerte die Auszahlung und rief die Polizei – Geld gerettet.

Dop

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare