Filmreif: Transporter hebt auf Erdhügel ab

München - Einen unfreiwilligen aber filmreifen Stunt hat der Fahrer eines Kleintransporters bei Höhenkirchen vollführt: Der Mann hob auf einem Erdhügel wie auf einer Sprungschanze ab und flog fünf Meter durch die Luft.

Wie die Münchner Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Mann (50) am Mittwochabend mit seinem Kleintransport auf der Kreisstraße von Höhenkirchen (Landkreis München) kommend zu schnell unterwegs und kam von der Straße ab. Dabei geriet de 50-Jährige erst auf einen Grünstreifen und dann auf einen fast zwei Meter hohen Erdhügel, von dem er wie von einer Sprungschanze abhob und rund fünf Meter durch die Luft katapultiert wurde. Nach diesem unfreiwilligen "Stunt" landete der Mann mit seinem Transporter auf der Staatsstraße 2078 und kam quer zur vierspurigen Fahrbahn zum Stehen.

Kaum zu glauben, aber der 50-Jährige erlitt bei seinem "Stunt" lediglich leichte Verletzungen. An seinem Transporter entstand ein Schaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

vh

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare