Bundespolizei entlarvt komplizierte Vierecksbeziehung

Flughafen - Für Ränkespiele und Rachegelüste in einer turbulenten Vierecksbeziehung ist die Bundespolizei am Flughafen missbraucht worden. Doch die Beamten drehten den Spieß um.

Polizeisprecher Matthias Knott berichtet, dass seine Kollegen einen anonymen Tipp über eine bevorstehende illegale Einreise erhalten hätten. Eine Streife wartete direkt am Flieger, um den 35 Jahre alten Türken abzupassen. Doch bei dem waren alle Papiere in Ordnung.

Der so in Misskredit gebrachte Passagier äußerte die Vermutung, dass seine Frau hinter dem ominösen Anruf stecken könnte. Die Gattin geriet ins Fadenkreuz wegen des Verdachts der falschen Verdächtigung und einer vorgetäuschten Straftat. Doch die Türkin stritt alles ab. Dafür brachte sie eine Nebenbuhlerin ins Spiel, die ein paar Tage zuvor Kontakt mit ihr aufgenommen habe. Diese Geliebte war alsbald ausfindig gemacht. Sie gestand. Der 35-Jährige habe sie mit einer - weiteren - Frau betrogen. Aus enttäuschter Liebe heraus wollte sie sich rächen und dem Mann mit den drei Frauen eins auswischen. Die Gehörnte wurde angezeigt. Wie es privat mit dem Quartett weiterging, ist nicht überliefert.

(ham)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare