Flaschenmeer auf der A9

Garching - 28.000 Flaschen haben am frühen Dienstagmorgen die Fahrbahn am Autobahnkreuz München Nord bedeckt. Wie es dazu kam:

Flaschenmeer auf der A9

Ein Lastzug war bei der Abfahrt auf die A 99 Richtung Stuttgart gegen den Fahrbahnteiler geprallt. Dabei wurde der Anhänger völlig zerstört. Die Hinterachse wurde herausgerissen; Teile wie die Bordwände sowie mehrere hundert Getränketräger verteilten sich auf einer Strecke von rund 150 Meter. Es handelte sich hauptsächlich um leere PET-Flaschen. Feuerwehr und das Technischen Hilfswerks (THW) arbeiteten bis gegen 8 Uhr, um die Unfallstelle zu räumen.

Zeitweise bildete sich im Berufsverkehr ein Rückstau von mehreren Kilometern.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke
Kein Mord! So reagiert Opfer-Mutter auf Urteil nach Kreissägen-Attacke

Kommentare