Flugangst: Passagier lässt Hosen runter

München - Ein Passagier hat am Flughafen München seine Angst vor der Reise mit Alkohol bekämpft. Dabei hat er offenbar auch die Kontrolle über den eigenen Benimm verloren.

Mit einem Schwips fliegt sich’s leichter – dachte sich ein 43-Jähriger aus Erding am Mittwoch und bekämpfte seine Flugangst mit knapp drei Promille.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Die Folgen des Alkoholgenusses: ­Völlig enthemmt ließ er seine Hose runter und stand plötzlich im Büro eines Mitarbeiters des Flughafens. Die Beamten nahmen den ­Betrunkenen in Gewahrsam.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen
Starnbergerin erkrankt dreimal an Legionellen

Kommentare