Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Knast statt Thailand

Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt

+
Zwölf Autos wurden beschädigt. Die Polizei verhaftete den Täter im Zentralbereich.

Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist alles auf Video.

Flughafen Der Schweizer zog laut Polizei durch das Parkhaus und beschädigte auf verschiedenen Ebenen mindestens zwölf Fahrzeuge. Er schlug Scheiben ein, brach Scheibenwischer ab, trat mit den Füßen gegen Fahrzeugtüren, Scheinwerfer und Blinker. In einem Fall warf er einen Rollstuhl auf die Motorhaube eines BMW. Schließlich wurde der 26-Jährige auf einem Überwachungsmonitor dabei beobachtet wie er sich an einer Zufahrtsschranke zu schaffen machte.

Dank der genauen Personenbeschreibung eines Zeugen konnte der Täter im Zentralbereich festgenommen werden. Der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehende Schweizer, verletzte sich bei seinen Taten am Arm und musste ärztlich versorgt werden. Er war eigentlich auf dem Weg nach Thailand, sitzt jetzt aber in U-Haft. Der Schaden wir auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Münchner Wirt übernimmt Traditionsgaststätte
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 
Schwerer Unfall auf der Flughafentangente: Skoda kracht in Mercedes 

Kommentare