Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Crash mit drei Luxus-Limousinen

+
Riesen-Blechschaden ist am Mittwoch auf der Zentralallee des Münchner Flughafens entstanden.

Flughafen - 150.000 Euro Blechschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 9 Uhr auf der Zentralallee am Flughafen ereignet hat.

Ein Brummi und drei hochwertige Limousinen waren in den Crash verwickelt. Verletzt wurde laut Flughafen-Polizei aber niemand.

Und das war passiert: Ein 50 Jahre alter Allgäuer hatte auf dem rechten Fahrstreifen mit seinem 40-Tonner ein vor ihm fahrendes Taxi gerammt, an dessen Steuer ein 59-jähriger Münchner saß. Der hatte zuvor seine Geschwindigkeit gedrosselt, weil auf der Abbiegespur in Richtung Freising mehrere Audi-Limousinen verkehrsbedingt angehalten hatten. Und damit war die Kettenreaktion endgültig perfekt: Das Taxi schleuderte in zwei stehende Audis mit zwei US-Amerikanern am Steuer. Alle Fahrzeuge wurden stark beschädigt - die Zentralallee glich einem Trümmerfeld.

150.000 Euro Blechschaden: Bilder von der Flughafen-Zentralallee

Crash mit Luxus-Limousinen auf der Flughafen-Zentralallee: 150.000 Euro Schaden

Die Pendler mussten auf ihrem Weg in die Arbeit daher eine Menge Geduld mitbringen: Wegen der Aufräumarbeiten war die Zentralallee in Richtung München etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare