Glück gehabt

Am Flughafen: Mann (44) entgeht Knast

München - Der Bundespolizei ist am Flughafen am Dienstag ein per Haftbefehl gesuchter Mann (44) aus Regenstauf ins Netz ­gegangen.

Als er am frühen Morgen nach seiner Ankunft aus Schanghai die Einreisekontrolle durchlief, entdeckten die Beamten gleich drei Fahndungsnotizen. Die Vorwürfe: uneidliche Falschaussage, Diebstahl und mutmaßliche Vergewaltigung. Außerdem standen noch knapp 3000 Euro an nicht geleisteten Strafzahlungen aus. Der zahlungsunfähige Mann befand sich bereits auf dem Weg ins ­Kittchen, als seine Bank ihm doch noch erlaubte, das Geld abzuheben.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Tödlicher Unfall auf A95: Abteilungsleiter stirbt im Auto
Tödlicher Unfall auf A95: Abteilungsleiter stirbt im Auto
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn
Germeringerin verschickt „heißes Foto“ an Ex - danach sehen es selbst die Nachbarn

Kommentare