Glück gehabt

Am Flughafen: Mann (44) entgeht Knast

München - Der Bundespolizei ist am Flughafen am Dienstag ein per Haftbefehl gesuchter Mann (44) aus Regenstauf ins Netz ­gegangen.

Als er am frühen Morgen nach seiner Ankunft aus Schanghai die Einreisekontrolle durchlief, entdeckten die Beamten gleich drei Fahndungsnotizen. Die Vorwürfe: uneidliche Falschaussage, Diebstahl und mutmaßliche Vergewaltigung. Außerdem standen noch knapp 3000 Euro an nicht geleisteten Strafzahlungen aus. Der zahlungsunfähige Mann befand sich bereits auf dem Weg ins ­Kittchen, als seine Bank ihm doch noch erlaubte, das Geld abzuheben.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Die Bahn bringt eine Kundin zum Weinen - gespenstische Szene in Grafing
Die Bahn bringt eine Kundin zum Weinen - gespenstische Szene in Grafing
Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall
Große Bestürzung nach tödlichem E-Bike-Unglück - Laut Polizei war es kein typischer Unfall
Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Therme Erding ist beste Therme Deutschlands - und sie führt auch in einem weniger positiven Punkt
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht
Mann bekommt Knöllchen auf eigenem Firmengelände - nach Beschwerde wird ihm sogar höhere Strafe angedroht

Kommentare