Glück gehabt

Am Flughafen: Mann (44) entgeht Knast

München - Der Bundespolizei ist am Flughafen am Dienstag ein per Haftbefehl gesuchter Mann (44) aus Regenstauf ins Netz ­gegangen.

Als er am frühen Morgen nach seiner Ankunft aus Schanghai die Einreisekontrolle durchlief, entdeckten die Beamten gleich drei Fahndungsnotizen. Die Vorwürfe: uneidliche Falschaussage, Diebstahl und mutmaßliche Vergewaltigung. Außerdem standen noch knapp 3000 Euro an nicht geleisteten Strafzahlungen aus. Der zahlungsunfähige Mann befand sich bereits auf dem Weg ins ­Kittchen, als seine Bank ihm doch noch erlaubte, das Geld abzuheben.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf

Kommentare