1. tz
  2. München
  3. Region

In der Nähe des Münchner Flughafens: Auto kracht in Hotelfassade - Polizei nennt Details

Erstellt:

Von: Leyla Yildiz

Kommentare

Ein Mann krachte mit dem Seat seines Bekannten in die Fassade eines Hotels in Hallbergmoos.
Ein Mann krachte mit dem Seat seines Bekannten in die Fassade eines Hotels in Hallbergmoos. © Thomas Gaulke

Ein Auto ist in Hallbergmoos in die Hausfassade eines Hotels gefahren. Das Fahrzeug gehörte einem Bekannten des Unfallfahrers.

Update vom 21. August, 13.55 Uhr: Nach einem Streit mit einem Bekannten hat sich ein Mann dessen Auto geschnappt und ist in Hallbergmoos in ein Hotel gekracht. Dieses wurde danach am Sonntagmorgen evakuiert, weil eine Einsturzgefahr vermutet worden war, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Das Technische Hilfswerk gab allerdings kurz darauf die Entwarnung: Die Statik sei durch den Unfall nicht betroffen.

Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen seien nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt worden, hieß es. Die Polizeisprecherin sagte, der Mann sei vermutlich betrunken gewesen. Er kam mit dem Wagen des Bekannten zuerst ins Schleudern und dann von der Fahrbahn ab.

In einer Mitteilung schrieb die Polizei: „Ob der Fahrer alkoholisiert war oder gar unter dem Einfluss anderer berauschender Mittel stand, wird eine Blutuntersuchung ergeben.“ Zudem erwarten ihn mehrere Anzeigen - wegen der Auseinandersetzung mit seinem Mitbewohner, dem unbefugten Gebrauch des fremden Autos und des Verkehrsunfalls.

Hallbergmoos: Auto kracht in Hotelfassade

Update vom 21. August, 09.20 Uhr: Wie sich nun laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord herausstellte, passierte der Unfall entgegen ersten Informationen nicht am Flughafen München, sondern in der angrenzenden Gemeinde Hallbergmoos.

Hallbergmoos: Auto fährt in Hotelfassade - Gebäude wurde evakuiert

Update vom 21. August, 09.05 Uhr: Nachdem ein Auto Sonntagfrüh in ein Hotel nahe dem Flughafen München gefahren ist, steht fest, dass ein Mann am Steuer des Wagens saß. Das Fahrzeug gehörte einem Bekannten von ihm. Das Hotel, das sich in der Gemeinde Hallbergmoos (Landkreis Freising) befindet, wurde nach dem Unfall evakuiert, weil eine Einsturzgefahr vermutet worden war, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Das Technische Hilfswerk gab allerdings kurz darauf die Entwarnung: Die Statik sei durch den Unfall nicht betroffen. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Personen seien nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt worden, hieß es. Der Mann habe vermutlich betrunken am Steuer gesessen. Das Auto, das einem Bekannten von ihm gehöre, habe er entwendet. 

Hallbergmoos: Auto fährt in Hotelfassade

Erstmeldung vom 21. August, 08.48 Uhr: Flughafen München - Am Flughafen München ist ein Fahrzeug in die Hausfassade eines Hotels gefahren. Der Vorfall ereignete sich Sonntagfrüh (21. August). Wie der BR basierend auf Informationen der Polizei berichtet, sind mehrere Personen verletzt worden. Momentan ist die Lage noch nicht überschaubar.

Hallbergmoos: Auto fährt in Hotelfassade - Großaufgebot ist vor Ort

Eine große Vielzahl von Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei sind am Unfallort. Noch steht nicht fest, was die Hintergründe des Unfalls sind. Es ist nicht sicher, ob sich zuvor eine Verfolgungsjagd abgespielt hatte.
Weitere Informationen folgen. (ly)

Auch interessant

Kommentare