1. tz
  2. München
  3. Region

Das soll Schokolade sein? Beamte machen am Münchner Flughafen unglaublichen Fund - Geschäftsfrau ertappt

Erstellt:

Von: Lukas Schierlinger

Kommentare

Beamte staunten nicht schlecht, als plötzlich reichlich Bargeld zum Vorschein kamen. Eine Geschäftsfrau hatte ihr Mitbringsel aus unbekanntem Grund gut versteckt.

München - Rund 50.000 Euro haben Zollbeamte am Flughafen München im Reisegepäck einer 54-jährigen Geschäftsfrau entdeckt. Pikant: Das Geld war in Schokoladepackungen versteckt.

Flughafen München: Röntgenbild kommt Zöllnern spanisch vor - 50.000 Euro tauchen auf

Bei der Röntgenkontrolle des Reisegepäcks eines Fluges aus Barcelona haben Zöllner ein auffälliges Röntgenbild festgestellt. „Beim Öffnen des Koffers kamen mehrere Schokoladenpackungen zum Vorschein, die einen Unterschied bei der Festigkeit aufwiesen“, erklärt das Hauptzollamt München in einer Pressemitteilung. Nachdem die Schokoladepackungen geöffnet wurden, kamen rund 50.000 Euro zum Vorschein.

„Die Geschäftsfrau machte keine nachvollziehbaren Angaben, warum Sie das Geld versteckt habe“, gab Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamts München zu Protokoll.

Nächster kurioser Fund am Flughafen München: Ermittlungsverfahren läuft

In der Folge wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und das komplette Geld sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Zollfahndungsamt München.

Immer wieder staunen Beamte am Münchner Flughafen nicht schlecht, wenn sie Passagiere kontrollieren. Erst Ende September 2021 musste die Bundespolizei konstatieren: „Es gibt offenbar wirklich nichts, was es nicht gibt.“

Auch interessant

Kommentare