Unfall am Flughafen

Lösch-Riese umgekippt – Zwei Insassen verletzt

+
Das Fahrzeug war während einer Übung umgekippt.

Flughafen – In eigener Sache ausrücken musste die Flughafenfeuerwehr am Freitagvormittag: Eines der großen Flughafenlöschfahrzeuge war auf einem Rollweg der südlichen Start- und Landebahn umgekippt.

„Es handelte sich um eine Übungsfahrt“, so Flughafen-Sprecherin Kathrin Stangl. „Warum das Gefährt umgekippt ist, muss noch ermittelt werden.“ Laut Polizei fuhren drei Fahrzeuge in Kolonne, das Letzte kippte in einer Kurve um. Zwei Insassen wurden leicht verletzt. Der flughafeneigene Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung. Die Bergung des tonnenschweren Gefährts zog sich über Stunden hin, der Flugbetrieb wurde laut Stangl aber nicht beeinträchtigt. Mit einem Kran wurde der Lösch-Riese wieder aufgestellt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, könnte aber im sechsstelligen Bereich liegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf

Kommentare