Per Haftbefehl gesucht

Polizei schnappt flüchtigen Betrüger (24) am Flughafen

+
Mehrmals täglich nehmen Bundespolizisten am Münchner Flughafen mit Haftbefehl gesuchte Personen fest und führen sie der Strafverfolgung zu.

Wegen Computerbetrugs ist ein 24-jähriger Türke bereits verurteilt worden, daraufhin ist er geflüchtet. Bei seiner Rückkehr nach Deutschland ist er der Polizei ins Netz gegangen.

Flughafen München - Ein gesuchter Betrüger ist der Bundespolizei am Donnerstag am Flughafen München ins Netz gegangen. Der 24-jährige Türke ist bereits im Dezember 2015 vom Amtsgericht in Kempten wegen Computerbetrugs im großen Stil zu zwei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden. Vor seinem Haftantritt im vergangenen November setzte sich der Betrüger offenbar in die Türkei ab, berichtet die Polizei. Am Donnerstag kehrte er aus Istanbul nach München zurück und wurde direkt von der Bundespolizei verhaftet. Die Polizisten brachten den 24-Jährigen noch am Nachmittag in die Justizvollzuganstalt in München.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 
„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 

Kommentare