Flughafen muss Schneechaos ausbaden

München - Das Schneechaos in Europa belastet weiter den Flugverkehr in München. Wegen starker Behinderungen etwa an den Flughäfen Frankfurt und in London fielen bis Dienstagvormittag schon 50 Flüge aus.

“Momentan herrscht noch ein Durcheinander. Wir arbeiten noch den Restverkehr von Frankfurt, London, Amsterdam und Brüssel ab“, sagte ein Flughafensprecher in München. Vor allem die Schließung des Frankfurter Flughafens am frühen Dienstagmorgen sei der Grund für den Großteil der Annullierungen. Aufgrund des starken Schneefalls konnte der größte deutsche Flughafen für dreieinhalb Stunden nicht angeflogen werden.

Für die Verspätungen oder Flugausfälle sei aber der Münchner Airport nicht verantwortlich, denn hier herrsche seit Tagen Tauwetter, erklärte der Sprecher. Sollte sich das Wetter wieder verschlechtern, müssten Reisende aber weiterhin mit Verzögerungen rechnen. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse in den vergangenen Tagen musste der Flugbetrieb an vielen europäischen Flughäfen für mehrere Stunden eingestellt werden. Es kam zu Verspätungen und Flugausfällen, tausende Passagiere hingen an den Flughäfen fest und mussten auf Feldbetten übernachten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare