Auf dem Weg nach San Francisco

Flugzeug aus München: Notfall über den Wolken

München - Eine Passagier-Maschine von Lufthansa musste auf dem Flug von München nach San Francisco wegen eines medizinischen Notfalls an Bord in Island notlanden. Dort mussten sich die Insassen einige Zeit gedulden.

Das Flugzeug der Lufthansa war am Mittwochnachmittag am Airport in München in Richtung San Francisco gestartet. Zunächst schien alles in bester Ordnung, doch dann wurde ein Passagier plötzlich krank. "Es war ein medizinischer Notfall", erklärte ein Lufthansa-Sprecher gegenüber der "Bild"-Zeitung. Die Piloten entschieden sich deshalb nach rund drei Stunden Flug zu einer Notlandung in Island.

Während sich medizinisches Fachpersonal am Flughafen in Reykjavik des Patienten annahm, mussten die über 260 anderen Passagiere gedulden. Der unplanmäßige Zwischenstopp dauerte rund eineinhalb Stunden. Um 20.50 Uhr hob die Lufthansa-Maschine wieder ab - und landete schließlich gegen 20.55 Uhr (Ortszeit) mit nur einer Stunde Verspätung in San Francisco.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare