Kurioser Vorfall am Bahnhof

Foto der Ex verbrannt: Feuerwehr rückt aus

Wolfratshausen - Ein Großaufgebot der Wolfratshauser Feuerwehr rückte am Samstag gegen 18.30 Uhr zum S-Bahnhof aus. Was sie dort erwartete, war äußerst kurios.

Ein Anrufer hatte die Polizei darüber informiert, dass dort Jugendliche zündeln würden. Es sei zu befürchten, dass das Bahnhofsgebäude Schaden nehmen könnte. Vor Ort stellte sich die Situation laut Oberkommissar Frank Bentz völlig anders dar: „Weil die Liebe einer Frau zu einem 18-jährigen Wolfratshauser kürzlich erloschen war, hatte dieser deren Foto angezündet, verbrannt und die Glutreste mit seinen Füßen ausgetreten.“ Der junge Mann und seine Freunde wurden von den Einsatzkräften mit Nachdruck darüber belehrt, „Trennungsrituale zukünftig unspektakulärer zu zelebrieren“, berichtet Bentz. „Weil es nix mehr zu retten gab, zog auch die Feuerwehr wieder ab.“ (cce)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video
Ein Streich der Extraklasse: Sie bauten das Schneeauto - Video

Kommentare