Bei Ankunft am Münchner Flughafen

Frau tischt Polizei ein Urlaubsmärchen auf

München - Von wegen Athen: Mit einem Urlaubsmärchen versuchte eine Ukrainerin, die Bundespolizei hereinzulegen.

Die 26-Jährige landete am Samstag in München und legte bei der Einreisebefragung einen Pass mit griechischem Visum vor, hatte aber nur ein Ticket bis Nizza. Die 24 000 Kilometer lange Autoreise von Nizza nach Athen wollte sie angeblich an einem Tag zurücklegen. Die Bundespolizei rief die Freundin in Nizza an. Auch die wusste nichts von den Athen-Plänen. Schließlich gab die junge Frau zu, dass sie in Frankreich bleiben wollte. Sie musste mit der nächsten Maschine zurück nach Kiew fliegen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
Junge Audi-Fahrerin gerät auf die Gegenspur - es kommt zum Frontalunfall 
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
„Ich dachte, die Welt geht unter“: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander
Trümmerfeld und sechs Verletzte: Lieferwagen und Ford rauschen frontal gegeneinander

Kommentare