FC Forstern gegen Schwaben Augsburg

Fotograf und Schiri prügeln sich bei B-Jugend-Spiel

So macht Sport keinen Spaß. Am Rande eines Frauen-Fußballspiels ist es am Samstag zu unschönen Szenen gekommen. Das ist passiert:

Forstern - Auf dem Platz standen sich der FC Forstern und Schwaben Augsburg gegenüber. Doch das Fußballspiel der weiblichen B-Jugend wird aus einem anderen, betrüblichen Grund in Erinnerung bleiben. Denn an der Seitenlinie ist es am Samstag zu unschönen Szenen gekommen, die mit Fair Play nichts zu tun haben.

Josef Mairoth von der Erdinger Polizei berichtet, dass sich auch ein freiberuflicher Fotograf aus Penzing das Spiel ansah. „Offensichtlich war der Zuschauer, der zu keiner der beiden Mannschaften gehörte, mit den Entscheidungen eines Linienrichters nicht einverstanden und bedachte diese mit entsprechenden Kommentaren“, so Mairoth.

Irgendwann wurde der Unparteiische sehr parteiisch und schlug mit der Richterfahne gegen die Kamera. Der Fotograf wiederum ließ seine Faust sprechen. Des Linienrichters Lippe platzte auf.

Danach beendeten die beiden Widersacher ihren Streit, um den Spielbetrieb nicht zu stören, „und baten um behördliche Klärung abseits des Spielfelds“, berichtet Mairoth.

Die Verletzungen stellten sich als nicht allzu schlimm heraus, der Sachschaden beläuft sich auf zirka 40 Euro. „Es ist nicht zu erwarten, dass der Vorfall ein allzu großes Nachspiel haben wird“, bilanzierte Mairoth und zeigte damit wahren Sportsgeist.

Rubriklistenbild: © dpa/picture alliance

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab

Kommentare