Frauenneuharting: Bauernhof brennt lichterloh

+
Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand.

Frauenneuharting - Bei einem Großbrand in der Gemeinde Frauenneuharting (Kreis Ebersberg) wurde eine Maschinenhalle total zerstört. Was alles passiert ist:

Auch das Wohnhaus des landwirtschaftlichen Anwesens wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. Aus der Giebelseite des Hauses schlug das Feuer empor, die Löschtrupps auf dem Dach waren in großer Gefahr.

Frauenneuharting: Bauernhof brennt lichterloh

Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © Christian Lauw
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © Christian Lauw
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © Christian Lauw
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß
Großeinsatz für die Feuerwehren im Südlichem Landkreis Ebersberg. Am Donnerstag heulen gegen 17.45 Uhr die Sirenen auf. Eine Scheune mit Wohnhaus in Hagenberg steht in Brand. © FiB/Eß

Unter schwerem Atemschutz versuchten die Einsatzkräfte zu verhindern, dass die Flammen der in Vollbrand stehenden Maschinen- und Lagerhalle auf das nebenstehende Wohnhaus übergreifen. Die Feuerwehrmänner schlugen dazu auf dem bereits in Flammen stehenden Dach Löcher in die Ziegelreihen, um von oben Löschwasser zuführen zu können. Die Halle war nicht zu retten und brannte bis auf das Fundament nieder. Die Löschwasserbeschaffung indes selbst gestaltete sich schwierig. Teilweise brachten die Landwirte aus der Umgebung Wasser in Vakuumfässern, um den Feuerwehren bei ihrem Einsatz zu helfen, teilweise wurden über beachtliche Längen Leitungen verlegt. Die Löscharbeiten waren auch deswegen risikoreich, weil sich auf dem Dach des Wohnhauses Kollektoren befinden. Über die Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Weitere Berichte in der Printausgabe der Ebersberger Zeitung und auch online.

Michael Seeholzer

Auch interessant

Meistgelesen

Schwerer Skiunfall in Zugspitz-Gebiet: Mann durchbricht Absperrung - er bleibt leblos neben Piste liegen
Schwerer Skiunfall in Zugspitz-Gebiet: Mann durchbricht Absperrung - er bleibt leblos neben Piste liegen
Polizei klärt den Fall der gefesselten Katze von Schwaigwall - Es war die Besitzerin (22) - Peta will 1000 Euro Belohnung auszahlen
Polizei klärt den Fall der gefesselten Katze von Schwaigwall - Es war die Besitzerin (22) - Peta will 1000 Euro Belohnung auszahlen
Spektakuläre Wende im Fall: 19-Jähriger erschoss Familie - Starnberg völlig entsetzt
Spektakuläre Wende im Fall: 19-Jähriger erschoss Familie - Starnberg völlig entsetzt
Miesbacher prangert Verkehrschaos am Skigebiet Spitzingsee an - Anwohnerin zeigt sich geschockt
Miesbacher prangert Verkehrschaos am Skigebiet Spitzingsee an - Anwohnerin zeigt sich geschockt

Kommentare