Freilaufender Hund verursacht Unfall

Dorfen - Bei einem Auffahrunfall zwischen Bad Reichenhall und Weißbach sind ein Dorfener, seine Frau und ein Sohn verletzt worden. "Unfallverursacher" war ein Vierbeiner.

Laut Bericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall hat ein Hund den Unfall verursacht. Das Tier war nicht angeleint und sprang auf die Straße.

Eine 40-jährige Frau aus München war mit dem Hund ihrer Schwester am Seerosenteich beim Thumsee spazieren. Am Ende des Teichs rannte der nicht angeleinte Hund plötzlich über eine kleine Brücke auf die Straße. Ein 47-jähriger Autofahrer aus Dorfen war zu diesem Zeitpunkt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern gerade in Richtung Bad Reichenhall unterwegs. Der Hund lief dem Dorfener direkt vor das Fahrzeug.

Durch eine Vollbremsung konnte der 47-Jährige ein Überfahren des Hundes verhindern. Eine hinter ihm fahrende 36-jährige Frau hatte nicht mit einer Vollbremsung ihres Vordermanns gerechnet und fuhr dem Pkw des Dorfeners auf. Durch die Wucht des Aufprall erlitt das Ehepaar aus Dorfen sowie einer ihrer beiden Söhne ein Schleudertrauma und Prellungen durch den Sicherheitsgurt. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. An den Fahrzeugen entstand 10.000 Euro Sachschaden.

Nicht nur gegen die auffahrende Pkw-Fahrerin sondern auch gegen die Hundeführerin hat die Polizei Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. (ar)

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare