Freund zu unrecht als Promillefahrer angezeigt

Germering - Nach einem Streit war eine 36-Jährige so sauer auf ihren Lebensgefährten, dass sie ihm eins auswischen wollte.

Sie rief bei der Polizei an und behauptete, ihr Freund sei mit dem Auto davon gefahren, nachdem er sich betrunken hatte.

Die Geschichte erwies sich allerdings als Bumerang. Die Beamten leiteten nämlich sofort eine Fahndung nach dem vermeindlichen Promillesünder ein. Sie fanden ihn auch wenig später. Ein Test ergab aber, dass er stocknüchtern war.

Für die Frau kommt nun das dicke Ende nach. Sie muss sich wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten. Und teuer zu stehen kommt sie ihre Flunkerei nach dem Beziehungskrach auch noch. Ihr wird bald die Rechnung über die Polizeifahndung ins Haus flattern. Und die ist saftig: 500 bis 1000 Euro.

Rubriklistenbild: © Polizei

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare