Helikopter an Unfallort gerufen 

Frontalunfall zwischen Miesbach und Irschenberg: Skoda-Fahrer in Klinik geflogen

1 von 18
2 von 18
3 von 18
4 von 18
5 von 18
6 von 18
7 von 18
8 von 18

Am ersten Weihnachtstag kam es zu einem schweren Frontalunfall zwischen Miesbach und Irschenberg auf der B472. 

Jedling/Irschenberg - Am ersten Weihnachtstag kam es zu einem schweren Frontalunfall bei der Ortschaft Jedling. Zwei Autos mit Rosenheimer Kennzeichen, ein Audi und ein Skoda, kollidierten gegen 14.25 Uhr.   

Laut dem Polizeibericht geriet ein 30-Jähriger aus Kiefersfelden mit seinem Audi Q5 in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte sein Audo mit dem Skoda Octavia eines 69-Jährigen aus Raubling. 

Der Skoda-Fahrer wurde in einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen ins Klinikum Harlaching nach München geflogen. Der Audi-Fahrer sowie seine 29-jährige Ehefrau und ihr elf Monate alter Sohn, die beide ebenfalls im Fahrzeug saßen, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Bad Aibling gefahren. 

B472 für Rettungseinsatz gesperrt 

Ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften aus dem Raum Irschenberg und Parsberg eilten zur Unfallstrecke. Sie versorgten die Insassen in den Autos und sicherten die Unfallstelle ab. 

Die B472 zwischen Miesbach und Jedling musste über einen längeren Zeitraum in beide Richtungen komplett gesperrrt werden. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr umgeleitet. 

Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Fotos: Kollision auf der A8 - Feuerwehr auf falscher Autobahn unterwegs
Fotos: Kollision auf der A8 - Feuerwehr auf falscher Autobahn unterwegs

Kommentare