Heftiger Aufprall

Unglaublich: Güterzug kracht gegen Auto und schleudert es in Maisfeld - Fahrer nahezu unverletzt

+
Ein Güterzug schleuderte ein Auto in ein Maisfeld.

Schlimmes Unglück bei der Fuchstalbahn: An der Grenze zum Landkreis Weilheim-Schongau ist ein Güterzug mit einem Auto kollidiert. Der Fahrer hatte unglaubliches Glück.

Update, 10. August, 14.33 Uhr: Wie jetzt bekannt wird, hat sich der Mann entgegen erster Annahmen nur leicht verletzt.

Zu einem Zugunglück mit einem Schwerverletzten ist es am Freitagvormittag auf der Fuchstalbahn gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall auf einem unbeschrankten Bahnübergang an einer Nebenstraße im Fuchstaler Ortsteil Leeder. 

Ein herannahender Güterzug erfasste einen Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen in ein angrenzendes Maisfeld geschleudert. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Sein Zustand ist stabil, er sei ansprechbar, berichtete ein Beamter. Nach der Rettung aus dem Auto wurde der Mann durch einen Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Vor Ort sind derzeit ein Notfallmanager der Bahn sowie Notfallseelsorger und kümmern sich um die zwei Lokführer. Ob der Zug fahrtüchtig ist, wird geprüft. Die Strecke ist im Moment gesperrt.

Wie es zu dem Unfall kam, kann die Polizei im Augenblick noch nicht sagen, der Einsatz läuft. 

Im Mai war es in Seeshaupt im Landkreis Weilheim-Schongau ebenfalls an einem unbeschrankten Bahnübergang zu

einem Bahnunglück gekommen

. Zwei Frauen starben.

jvr

Lesen Sie auch: Drama um Bub (†14) am Bahnübergang in Schrobenhausen: Zeuge widerspricht ersten Annahmen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Handgeschriebener Zettel an Gaststätte lässt Gerüchteküche brodeln - Das weiß der Bürgermeister
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Schüler beleidigt Lehrer per WhatsApp als „Hurensohn“ - Eltern murren über Gerichtsentscheidung
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten
Hier war mal ein legendärer Club - Jetzt öffnet das Lokal wieder seine Pforten

Kommentare