Fünf Verletzte bei Frontalkollision in dichtem Nebel

Hampersdorf - Fünf Verletzte, darunter ein drei Jahre alter Bub, und 15 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen im dichten Nebel auf der Staatsstraße 2086 zwischen Hampersdorf und Grotzkatzbach.

Schwerer Nebel-Unfall bei Hampersdorf

Laut Dorfener Polizei war ein 67-Jähriger aus der Gemeinde Lengdorf gegen 8 Uhr in einer scharfen Rechtskurve mit seinem Toyota ins Schleudern geraten. Der Wagen driftete in den Gegenverkehr, wo der 49-jährige Fahrer eines 3er BMW aus dem Kreis Mühldorf nicht mehr ausweichen konnte. Während der Fahrer leichte Verletzungen erlitt, zogen sich der Verursacher, dessen Beifahrerin (61), die hinten sitzende 32 Jahre alte Tochter sowie deren Sohn (3) mittelschwere Verletzungen zu. Sie kamen in die Kliniken Wasserburg und Vilsbiburg. Im Einsatz waren mehrere Rettungswagen und Notärzte aus Dorfen, Haag und Velden sowie die Freiwilligen Feuerwehren Grüntegernbach und Dorfen.

ham

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare