Auf A 8 Kontrolle über Auto verloren

38-Jährige und drei Kinder bei Unfall verletzt

+
Eine lebensgefährlich verletzte 38-Jährige und drei verletzte Kinder wurden von der Feuerwehr aus dem verunglückten VW befreit.

Odelzhausen/Fürstenfeldbruck - Eine 38-Jährige ist auf der Autobahn 8 im Landkreis Dachau lebensgefährlich verletzt worden. Drei kleine Kinder, die mit im Wagen saßen, kamen mit leichteren Verletzungen davon.

Die 38-Jährige hatte am Samstag gegen 17.30 Uhr nahe Odelzhausen die Kontrolle über ihr Auto verloren und ein anderes Fahrzeug gerammt, wie die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck berichtete. Beide Wagen blieben völlig demoliert auf der Autobahn liegen.

Etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Odelzhausen bemerkte sie vermutlich einen deutlich langsamer vorausfahrenden Pkw Ford einer 40-jährigen aus Augsburg zu spät.

Die VW-Fahrerin lenkte deshalb im letzten Moment nach links, um dem Ford nicht aufzufahren, verlor dadurch die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in der Folge seitlich gegen den Ford. Nach dem Anprall kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam auf der Seite zum Liegen. Der Ford schleuderte durch den Anprall nach links gegen die Betongleitwand und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Spur zum Stehen.

Die VW-Fahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen, wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert und im Klinikum notoperiert. Zwei der Kinder wurden ebenfalls jeweils mit einem Rettungshubschrauber in Münchener Kliniken verbracht, das dritte Kind mit dem Rettungswagen.

Die 38-jährige VW-Fahrerin und Mutter von zwei der mitfahrenden Kinder schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Die drei Kinder kamen glücklicherweise lediglich mit Prellungen und einem Armbruch davon. Die Fahrerin des Ford zog sich nur leichte Prellungen zu.

Auf A8 verunglückt: Frau und drei Kinder verunglückt

Auf A8 verunglückt: Frau und drei Kinder verletzt

Beide Fahrzeuge wurden totalbeschädigt. Einschließlich der Schäden an der Autobahneinrichtung entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Die Fahrbahn Richtung München musste bis 23.40 Uhr komplett gesperrt werden. Der entstandene Rückstau vor der AS Odelzhausen betrug zeitweise ca. 6 Kilometer.

mol/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an

Kommentare